Die Brut lauert…

Zu den Merkwürdigkeiten des Hotels gehört diese obskure Flasche Fusel namens Geldermann Sekt Brut. Die steht jetzt hier schon seit 11 oder 12 Tagen im Zimmer. (Vermutlich noch länger, denn wer zieht sich schon einsam im Hotelzimmer ne Pulle Renter-Alcopops rein?)

Sie steht seit dieser Zeit in Wasser herum, das möglicherweise mal Eis war und – immerhin – keineswegs ein Fliegengrab ist. „Firmentradion seit 1838“ steht drauf, aber solange wird die Flasche da sicher noch nicht warten.

Ich warte auch nicht länger, sondern checke aus, natürlich erst mal nur vorübergehend, um mal wieder nach München zu jetten, wo man entweder Schampus säuft oder Prosecco, wie sich das gehört.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Pics abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.